Geologische Sammlung im Rathaus der Stadt Neu-Ulm

Ziele                                                                            

Anhand von Gesteinen und Fossilien wird die Erdgeschichte im Raum Ulm/Neu-Ulm dargestellt.
 

Doppelspirale auf Jurakalk
- „Fossile Kunst“ in der Geologischen Sammlung der Stadt Neu-Ulm

Die umfangreiche geologische Sammlung bietet mit Fossilien, Gesteinsproben und Bohrkernen einen detaillierten Überblick über die erdgeschichtliche Entwicklung des Ulm/Neu-Ulmer Raumes. Die Ausstellung, die während der Öffnungszeiten des Rathauses zugänglich ist, folgt chronologisch dem Ablauf der Erdgeschichte und zeigt die geologische Vielfalt in dieser Region. Eine eigene Abteilung ist der Flussgeschichte gewidmet, die für die Entstehung unserer Landschaft von Bedeu-tung ist.

Zu den herausragenden Ausstellungsstücken zählen u.a. die Doppelspirale auf Jurakalk (Abb.) oder ein besonders großes Exemplar eines Schlangenkopffisches - eines der ältesten fossilen Nachweise eines Fisches  aus der Ordnung "Channiformes".

 

Die geologische Ausstellung ging aus den Sammlungen des Historischen Vereins hervor und wurde u.a. mit Beständen aus der Sammlung Thost ergänzt.
 

 

Kontaktadresse:

Städtische Sammlungen Neu-Ulm
Hermann-Köhl-Straße 12, 89231 Neu-Ulm

Telefon:

0731 7050 - 2520

Telefax:

0731 7050 - 2599

Öffnungszeiten
des Rathauses,
Augsburger Str. 15:

Mo.-Mi.
Do.      
Fr.       

 

8.00-16.00 Uhr
8.00-18.00 Uhr
8.00-13.00 Uhr